Segelfliegen als Motivationsschub

Nachhilfe mal anders: Lassen Sie ihr Kind in den Ferien einen Segelflugkurs machen – in Kombination mit effektivem Nachhilfeunterricht.

Neben fachlichen Defiziten ist mangelnde Einsatzbereitschaft eines der am häufigsten vorgebrachten Themen im Nachhilfebereich. Den schulischen Erfolg selber und mit aller Kraft zu wollen, diese Voraussetzung scheint nicht bei allen Jugendlichen gegeben zu sein. Nun machen wir die Erfahrung, dass es oftmals gar nicht so sehr die guten Noten sind, die sich motivierend auswirken. Oftmals sind es außerschulische Aktivitäten, die quasi nebenher die Einsatzbereitschaft für Mathe, Deutsch & Co. steigern. Plötzlich zeigt sich verantwortungsvolles Planen und Handeln, wo vorher Gleichgültigkeit dominiert.

Das eigenverantwortliche Fliegen eines Segelflugzeugs ist aus unserer Sicht ein solches Erlebnis, welches diesen Entwicklungsprozess in Gang setzen kann.

Segelfliegen stärkt das Selbstbewusstsein
Segelfliegen stärkt das Selbstbewusstsein

Verantwortung als Erlebnis

Die Kursteilnehmer sind tagsüber in den Flugbetrieb der Deutschen Alpensegelflugschule Unterwössen e. V. (DASSU e. V.) eingebunden, die schulischen Lernheiten werden flexibel eingeschoben. Für die jungen Leute ist die erfahrbare Seite der Verantwortung enorm faszinierend: Neben dem Erlebnis am Steuer eines vollwertigen Flugzeuges fahren sie die elektrischen Rückholfahrzeuge der Flugzeuge und womöglich auch den PKW zum Rückholen der Schleppseile. Dabei wird von den Lehrkräften in allen Situationen das rechte Maß aus Einweisung, Begleitung und Eigenverantwortung gefunden.

Segelfliegen und Lernen lernen

In unserem Sommerprojekt kombinieren wir den Segelflug als attraktives Freizeitprogramm mit einer täglich einstündigen Lerneinheit zu schulischen Themen. Die Begeisterung für das Lernen am Steuerknüppel reißt bei jungen Leuten häufig die allgemeine Motivation mit nach oben. Liefert sie ihnen doch ein Beispiel dafür, wie leichtfüßig Lernvorgänge ablaufen, wenn eine klare innere Entscheidung den Weg ebnet. Von den Schülern können dann im Cockpit Bezüge zum Lernvorgang am Boden hergestellt werden und umgekehrt. Das faszinierende Erlebnis der Fliegerei verspricht somit, zum Katalysator für Entwicklungs- und Reifungsprozesse zu werden, die dem schulischen Lernen zugrunde liegen.

Beachten Sie bitte das Mindestalter von 14 Jahren für die Teilnahme an diesem Kurs.