Computerspiele

Ausuferndes Computerspiel, Dauerfernsehen und die ständige Ablenkung durch das Handy wirken sich fatal auf die Konzentrationsfähigkeit der Heranwachsenden aus. Angesichts eines enormen gesellschaftlichen Drucks, die Kinder früh mit Bildschirmmedien in Kontakt zu bringen, gibt es wenige Eltern, die sich der Macht des Zeitgeists entgegen zu stellen wagen. Naturgemäß entgleitet Eltern die Kontrolle über ausufernde Konsumgewohnheiten um so mehr, je älter die Kinder werden. Erschwerend kommt hinzu, dass schon latent Suchtkranke das Ausmaß ihrer Abhängigkeit typischerweise unterschätzen und subjektiv das Gefühl der Kontrolle über das Geschehen haben.

Computerspielsucht - Übermäßiges Spielverhalten

Eine grundsätzliche Regel im Nachhilfeunterricht ist, dass während des Nachhilfeunterricht keine Ablenkung durch das Handy erfolgt. Allenfalls wird das Handy für die Recherche zu schulischen Themen genutzt und danach wieder leise gestellt und beiseite gelegt. So lernen die Schüler im Unterricht, wie bei der schulischen Hausaufgabenerledigung und beim Lernen der Störfaktor Smartphone ausgeschaltet und sein Potenzial nutzbringend eingesetzt werden kann. Dabei spielt eine wichtige Rolle das vorbildhafte Verhalten des Nachhilfelehrers, der mit seiner Aufmerksamkeit ganz beim Schüler ist, sich selber in keiner Weise ablenken lässt.

Das Ziel des erzieherischen Bemühens lautet, die Aufmerksamkeit des Kindes im gebotenen zeitlichen Umfang auf die wichtigen schulischen Inhalte zu richten. Und trotzdem Medienpädagogen behaupten, Eltern könnten ihren Kindern einen dosierten Umgang mit modernen Medien vermitteln, scheitern Eltern häufig an dieser erzieherischen Anfoderung. Der vom Computerspiel ausgehende Sog ist zu stark, als dass Vernunft und Einsicht hier noch hinreichende Kraft entfalten könnten. Verwunderlich ist das nicht, stehen doch hinter Computerspielen multimilliardenschwere Konzerne, deren klares Ziel genau entgegengesetzt zum Bemühen der Eltern verläuft: ihr Ziel ist es, möglichst dauerhaft die Aufmerksamkeit der Kinder zu gewinnen.

Ablenkung durch Handy und Computerspiele minimieren

Die angewandte Pädagogik der Nachhilfe Hauslehrer funktioniert zu einem guten Teil aus einer gewissen Distanz heraus. Die sachliche Betrachtung der Lernsituation im familiären Umfeld erlaubt eine unabhängige Beurteilung des Leistungsniveaus.

Die innere Distanz und eine unverstrickte Begegnung ermöglichen es, die Verhaltensweisen und suchtartige Verhaltensmuster offen zu legen und darüber ins Gespräch zu kommen. Denn Ihr Kind bringt ja Leistung: leider nur an der falschen Stelle.

Das Interesse an den schulischen Themen wieder zu wecken, das ist in den meisten Fällen der Schlüssel zu Erfolg.

Ein tröstlicher Gedanke ist in dem Zusammenhang der, dass die Herausforderung, einen Umgang mit den neuen Medien zu finden, die gesamte Gesellschaft betrifft. Sie sind nicht allein, und Sie können deshalb auch im Austausch mit anderen Eltern und mit Fachleuten nach gangbaren Wegen suchen. Pauschale Rezepte gibt es nicht, sondern es gilt eine Vorgehensweise zu suchen, die sich in Ihrem speziellen Fall als praktikabel und stimmig erweist. Dabei unterstützen wir Sie gerne, rufen Sie uns einfach für ein unverbindliches Gespräch an.